Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

So

So nun, ich bin Studentin der Sozialen Arbeit. In einem Kurs wurde mir geraten jeden Tag 5 Minuten zu schreiben. Irgendetwas. Das was mir gerade durch den Kopf geht. Grad geht gar nichts durch den Kopf. Doch also das Ziel ist flüssiger zu schreiben und auf den Punkt zu kommen. Was ja nicht immer so einfach ist. Also hier jetzt der Blog mit meinen Gedanken zum Tag und überhaupt. Kann ich das Layout irgendwie verändern? Das was ich mir ausgesucht habe gefällt mir nicht. Ich werde es ausprobieren wenn hier meine fünf Minuten vorbei sind. Ach es sind ja schon drei. Das ging jetzt aber flott. Oh bin ich müde. Noch kurz die Nachrichten gucken und dann schnell ins Bett. Ich muss ja morgen so früh fahren und dann so lange Uni. Aber dafür sind ja dann ganze vier Tage frei. Das ist schön. Ausschlafen wäre noch schöner aber Muttis dürfen ja das nie nicht. Aber irgendwann. Wenn die Kinder aus dem Haus sind. Schlafe ich drei Tage am Stück. Urlaub wäre auch nicht schlecht. Hier am Rand blinkt die Reklame eines Buchungsportals. Urlaub Sand Palmen Sonne Meer! Ach Zeit vorüber! Super bis morgen!

22.10.13 20:31

Letzte Einträge: Leider, Jane Austen

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


/ Website (22.10.13 20:42)
Nutzt doch diese 5 Minuten Zeit täglich lieber um in dich selbst hineinzuhorchen, anstatt sie einfach nur so schnell wie möglich vorübergehen zu lassen. Es sind zwar nur 5 Minuten am Tag, aber schon 35 Minuten in der Woche, 150 Minuten im Monat und ganze 1825 im Jahr. Das sind fast stolze 30,5 Stunden im Jahr, die du nie wieder zurückbekommst und wohl kaum verschwenden möchtest, wenn du auch die Chance hast, etwas besseres daraus zu machen. Und du wirst sehen: Irgendwann freust du dich auf deine täglichen 5 Minuten und dann schon bald wird aus diesen 5 Minuten 10 Minuten, die du liebend gerne damit verbringst, dir Zeit zum Schreiben zu nehmen. Denn zum Schreiben wird man nicht geboren, sondern muss hart daran arbeiten, wie ein Sportler auch, doch irgendwann, wenn die Arbeit sich gelohnt hat, findet man seine Freude daran.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen