Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Jane Austen

Ach wie schön ist doch die Welt von Jane Austen. Bälle, schöne Kleidung und die Aussicht auf die vollkommene Liebe. Bis dahin sind aber noch viele Hürden zu nehmen, Missverständnisse zu klären und zuletzt auch die Liebe zu erkennen und einzugestehen. Auch die Sprache Jane Austens ist wunderbar. Die Höflichkeit die man anderen entgegenbringt. Ich denke zuletzt ist es die Einfachheit die mich reizt. Entgegengesetzt dem Chaos und der Schnellebigkeit der heutigen Zeit. Das Einfache das Naturverbundene. Die Zeit die man hat und mit seinen Liebsten verbringen kann und muss. Mir ist bewusst, dass sie ein Idealbild beschreibt und die Wenigsten wirklich so lebten wie die Protagonisten im Buch. Aber für einen schönen Traum reicht es.

25.10.13 10:31, kommentieren

Werbung


Leider

scheinen manche zum schreiben geboren zu sein. Ich anscheinend nicht. Da stellt sich doch die Frage ob die Entscheidung für ein Studium der Sozialen Arbeit richtig war. Werde ich in Zunkunft keine fünf Wörter mehr aufs Papier bringen? Wie werden die Berichte aussehen die ich in meinem Beruf schreiben werde? Wird folgendes reichen? Marc kan nicht in Famiele bleiben. Oh nein, ich werde mich umorientieren müssen. Angewandte Chemie - nein da muss ich ja Formeln schreiben Informationstechnik - geht auch nicht da sitze ich ja nur noch am Computer. Wie hab ich denn nur mein Abitur geschafft? Ich muss mal nachschauen ob ich überhaupt eines habe. In Zukunft werde ich meine fünf Minuten mit Nasenbohren verbringen. Denn da brauche ich meine Finger, nicht das ich noch anfange zu schreiben was ich ja nicht kann. Vielleicht komme ich dann ins Guinnesbuch der Rekorde, das wäre doch auch was.

24.10.13 11:59, kommentieren